Ich weiß :-(….

Ich habe meinen Blog leider in letzter Zeit stark vernachlässigt :-(. Allerdings hatten wir soviel um die Ohren, dass ich einfach keine Zeit dafür gefunden habe. Wir mussten mehrfach jeweils für ein paar Tage in die Schweiz fahren, dann habe ich mir noch den Finger gebrochen und musste mir nach einem Unfall den Fuß nähen lassen. . Dazu kommt noch die Arbeit an meiner MasterarbeitAlles in allem Umstände, die sehr zeit- und kraftraubend waren. Jetzt sitze ich gerade schon wieder im Hotel^^…

 

Zum Wochenende hin will ich endlich das Wetter ausnutzen und Fotos von meinen versponnenen Garnen schießen. Ich war nämlich recht fleißig und habe mein Bliss richtig ackern lassen^^…Herausgekommen sind verschiedene, sehr schöne Garne, bei denen ich es gar nicht abwarten kann, sie endlich zu verstricken! Nächste Woche will ich dann auch weitere Rohwolle waschen und in Boxen verstauen. Vielleicht klappt dann auch die erste Färbeaktion. Die Zutaten liegen schon bereit und warten auf ihren Einsatz ;-).

 

Erstmal wünsche ich euch aber weiterhin so schönes Wetter. Genießt die Zeit, der Herbst kommt schneller, als wir denken^^…

 

Liebe Grüße

Christina

Es ist daaaaaaaa!!!!

Gestern ist mein Geburtstagsgeschenk eingetrudelt: Ein Bliss Spinnrad! 🙂
Mein Mann hat sich gleich fleißig ans Aufbauen gemacht.

IMAG1526

IMAG1533

IMAG1534

Und so schaut das Rad fertig zusammengebaut aus:
IMAG1535

Die Lazy Kate ist gleich mit dabei.
IMAG1537

Die Verarbeitung ist absolut überzeugend. Mein Mann hat das Spinnrad genauestens unter die Lupe genommen und mir seinen Handwerkersegen gegeben ;-). Und weil ich so lieb bin *fg* und es bis zu meinem Geburtstag noch ein paar Tage dauert, durfte ich mein neues Spinnrad jetzt schon haben^^. Ich habe gleich gestern Abend meine ersten Spulen gefüllt und verzwirnt. Das Spinnrad schnurrt wie ein Kätzchen und ich als absoluter Spinnradneuling bin hervorragend mit dem Rad klar gekommen.

Morgen gibt es dann Fotos von meinen Garnen :-).

Liebe Grüße
Christina

Wolle, Wolle, Wolle…

Nach unserer Familientour gestern wollte ich das schöne Wetter ausnutzen und habe mich über die nächste Rohwolle hergemacht. Beim Wollzentrum hatte ich die Rohwolle verschiedener Schafrassen erstanden und hatte deswegen die Qual der Wahl. Ich habe dann die Hälfte meiner Rohwolle vom Rauhwolligen Pommerschen Landschaf verarbeitet. Die Wolle war äußerlich kaum verschmutzt, deswegen hatte ich schnell einen großen Kübel voll Wolle vorbereitet.
Pommersche

Die Wolle konnte ich heute schon klar durchspülen. Sie liegt auf meinem Balkon und trocknet fleißig vor sich hin :-).

Wie nutzt ihr das schöne Wetter zur Zeit? Habt ihr auch eher ungewöhnliche Hobbies?

Liebe Grüße
Christina

Immer wieder sonntags…

unternehmen mein Mann und ich gemeinsame Ausflüge mit unseren beiden Huskies. Gestern sind wir in einem Nachbarort auf großer Tour gewesen. In Georgsmarienhütte am Forsthaus gibt es einen wunderschönen Wald mit Wander- und Trekkingwegen und Mountainbikestrecken, in dem wir mit den Hunden eine große Tour unternommen haben.
Wald 1

Wald 2

Während einer Pause haben die beiden versucht, nach Öl zu bohren ;-)…
Wald 4

Das Spazierengehen mit den beiden ist manchmal ein Kraftakt, weil sie beide huskytypisch kräftig ziehen können. Das ist aber nicht immer erwünscht^^…
Wald 3

Auf jeden Fall haben wir vier den Tag genossen und konnten ein bisschen Ruhe tanken.
Together

Liebe Grüße
Christina

Eine Überraschung…a surprise

hat mir mein Mann gemacht. Ich überlege schon seit längerem, mir ein Spinnrad zuzulegen. Bis zu meinem Geburtstag dauert es aber noch etwas. Nun hat mein Schatz mich mit einem alten Spinnrad überrascht, auf dem ich bis dahin schon mal ein wenig üben kann. Für fünfzig Euro durfte dieses Schätzchen bei uns einziehen.

Spinnrad

Auf unsere Nachfrage, wie alt das Rad ist, haben wir erfahren, dass sich die Schwester des Verkäufers das Rad bei einem Antiquitätenhändler gekauft und zwanzig Jahre als Deko in ihrer Wohnung stehen hatte! Danach stand es noch zwei Jahre auf dem Dachboden des Verkäufers. Ich hatte mich im Vorfeld im Internet schlau gemacht, worauf man bei alten und gebrauchten Spinnrädern achten soll. Die kleine Ziege lief einwandfrei, also haben wir sie mitgenommen :-). Mein Mann hat sie noch gereinigt und gewachst und jetzt mache ich meine ersten Versuche, das Spinnen zu lernen.

Außerdem habe ich mir ein paar schöne handgefärbte Stränge von der tollen Adoptivwolle gegönnt.
alle straenge
Von links nach rechts seht ihr einen pastelligen Strang aus Falklandwolle und Nylon, eine Angora-Maulbeerseide-Mischung in Grau- und Blautönen, eine bunte Baby Alpaka und Milchfaser-Mischung, einen blauen Strang aus süddeutscher Merino und eine Mischung aus Polwarth und Milchfaser. Die Farben sind traumhaft schön und alle ganz weich. Die werde ich aber erst verspinnen, wenn ich ein bisschen Übung habe. Und wenn ich es gar nicht aushalten kann, nehme ich einfach die Handspindeln^^…

Was sagt ihr zu meinen neuen Schätzen?

Alles Liebe,
eure Christina

Mein erster Post / my first post…

in meinem Blog befasst sich gleich mal mit meinem neuen Hobby :-). Ich habe beschlossen, das erste Mal in meinem Leben Rohwolle zu waschen, zu verspinnen und daraus etwas Tolles zu stricken.

Ich habe angefangen, Wolle von der Skudde auszusortieren und zu waschen.

My first post in this blog deals with my new hobby. For the first time in my life I decided to wash and spin raw wool for knitting something special out of it.

I started to reject and wash raw wool from the Skudde, an old sheep breed.

Image

Nach dem Aussortieren habe ich die Wolle in einer Wanne mit warmem Wasser eingeweicht. Für die Entfettung der Wolle habe ich ein bisschen Spülmittel und etwas Essig in das Wasser gegeben und über Nacht stehen lassen. Die Wolle darf nur vorsichtig in die Waschlauge gedrückt werden.

After the sorting and for degreasing I soaked the wool in a bin with warm water with a little bit of washing-up liquid and vinegar for the night. The wool must be handled carefully in the suds.

Image

Am nächsten Morgen habe ich die Wolle vorsichtig aus der ersten Waschlauge geholt und für vier Stunden in eine zweite Lauge mit Wollwaschmittel gegeben. Ganz wichtig ist es, darauf zu achten, dass Wolle und Lauge die gleiche Temperatur haben, damit die Wolle nicht filzt.

Next morning I took the wool out of the first suds and put it for four hours in a second suds with wool detergent. It is important that wool and suds have got the same temperature! With different temperatures the wool starts to felt.

Danach habe ich die Wolle noch zweimal für jeweils zwei Stunden mit klarem Wasser gespült.

After that I rinsed out the wool two times for two hours with clear water.

Image

In der Wolle ist noch ein kleiner Rest Lanolin enthalten. Jetzt muss sie nur noch trocknen :-).

It is still a little bit of lanolin in the wool. Now she only has to dry :-).